Honeywell Übertragungstechnik

Das Telekommunikationsnetz wird zum Next-Generation-Network

Umstellung des Netzes auf IP-Kommunikation

Um das Telekommunikationsnetz fit für die Zukunft zu machen, wollen die Provider alle Endkundendienste auf das IP-gestützte Next-Generation-Network (NGN) umstellen. Die Telekom will diesen Prozess bis 2018 abschließen. Alle bisher getrennten Dienste werden dann über ein gemeinsames IP-Netz realisiert.

Auswirkungen auf die Sicherheitstechnik

Die Umstellung auf das NGN hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Sicherheitstechnik. Sowohl die Technik für Gefahrenmeldungen als auch die Alarmübertragungstechnik der Übertragungsgeräte sind betroffen. Bestehende Geräte werden unter Umständen gar nicht mehr oder nicht mehr in vollem Umfang nutzbar sein.

IP-fähige Endgeräte erforderlich

Nur IP-fähige Endgeräte können auch nach der Umstellung auf das zukünftige, IP-gestützte Next-Generation-Network die volle Funktionsfähigkeit der Gefahrenmeldeanlagen gewährleisten. Bestehende Endgeräte müssen deshalb auf ihre IP-Fähigkeit überprüft und gegebenenfalls rechtzeitig ausgetauscht oder erweitert werden.

Errichter und Betreiber sollten jetzt handeln

Machen Sie jetzt einen einfachen Geräte-Check. Sind Ihre vorhandenen Geräte IP-fähig, brauchen Sie nichts zu tun oder müssen nur die Programmierung anpassen. Andere Geräte müssen um den gemäß VdS-Richtlinie erforderlichen redundanten Funkweg erweitert werden. Für diese Erweiterung hält Honeywell die passenden Geräte bereit. Auch wenn vorhandene Geräte nur für analoge oder ISDN-Übertragung geeignet sind und deshalb ausgetauscht werden müssen, finden Sie bei Honeywell geeignete Ersatzgeräte für die Migration.

Weitere Informationen

Machen Sie Ihre Sicherheitstechnik fit für die Zukunft. Mehr über die Hintergründe und die neue Technik des NGN finden Sie in unserer Broschüre. Dort finden Sie auch eine Checkliste zur Überprüfung Ihrer vorhandenen Geräte und ausführliche Informationen über die Lösung von Honeywell und die dazu verfügbaren Geräte. Unsere Broschüre steht zum Download für Sie bereit.

zum Download der Broschüre NGN Übertragungstechnik

zurück