Informationen zu Covid-19

Honeywell beobachtet weiterhin die weltweite Situation des Coronavirus COVID-19. Die Sicherheit unserer Partner, Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir möchten einige der Vorsichtsmaßnahmen, die wir ergreifen, erläutern.

Einsatz unserer globalen Taskforce: Um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat Honeywell sein globales, funktionsübergreifendes Notfallmanagementteam aktiviert, zu dem auch medizinisch geschulte Mitarbeiter gehören. Das Team kommt täglich zusammen, um unternehmensweite Leitlinien für die Vorbereitung und Reaktion auf das Virus zu erarbeiten und unsere Mitarbeiter über das Virus informiert zu halten. Zusätzlich treffen sich länderspezifische bzw. regionale Teams, die auf die jeweilige Region und das Geschäft ausgerichtete Anweisungen geben. Alle Standorte haben Pläne mit spezifischen Rollen und Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit dieser Gesundheitskrise.

Sicherheit steht an erster Stelle: Wir arbeiten ständig daran, unseren Kunden weiterhin die notwendige Unterstützung zu bieten, ohne die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter zu gefährden. Viele Länder-, Kommunal- und Provinzregierungen setzen bereits bestimmte Vorgaben um, wie z.B. Reisebeschränkungen, lokale Quarantänen oder Gesundheitsscreenings. Honeywell hält sich weiterhin an alle Anweisungen der nationalen und lokalen Behörden.

Virtuelle Kundenkontakte: Um Ansteckungsgefahren für unsere Kunden und Mitarbeiter zu vermeiden, werden wir persönliche Kontakte möglichst vermeiden. Unser Verkaufsteam steht Ihnen jederzeit per Telefon, E-Mail oder Skype (wenn möglich) zur Verfügung.

Kurze Reaktionszeit: Auf der Grundlage von Richtlinien von Landes-, Regional- und Kommunalverwaltungen haben wir für viele unserer Kunden- und technischen Supportvorgänge virtuelle Arbeitsumgebungen eingerichtet. Wir sind bestrebt, den Kunden- und technischen Support auf einem normalen Betriebsniveau zu halten. Bitte vertrauen Sie darauf, dass wir natürlich darauf hinarbeiten werden, Verzögerungen so weit wie möglich abzuschwächen.

Vorkehrungen treffen: Wir erwarten, dass Honeywell-Mitarbeiter, die die Standorte von Kunden, Lieferanten, Anbietern oder anderen Partnern besuchen, sich an die Regeln ihrer Gastgeber halten. Wir erwarten von Besuchern unserer Standorte und Honeywell-Mitarbeitern, die andere Standorte besuchen, dass sie zu ihrer Sicherheit und für diejenigen, mit denen sie in Kontakt kommen könnten, ehrlich über ihre Gesundheit und Reisegeschichte sprechen. Honeywell-Mitarbeiter werden sich weiterhin an die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der CDC sowie an die Honeywell-Anweisungen bezüglich Reisen in Hochrisikogebiete, Hygiene, Selbstisolierung und Selbstkontrolle halten. Wir bitten Kunden, Lieferanten, Zulieferer und andere Partner, Besuche an unseren Standorten auf wesentliche Geschäftsanforderungen (z.B. Lieferung von Hilfsgütern) zu beschränken.

Wie bisher auch werden wir unser Möglichstes tun, um Ihre Bestellungen ohne Unterbrechungen oder Störungen rechtzeitig liefern zu können. Wir arbeiten eng mit unseren Produktionsstätten und Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass wir mögliche negative Auswirkungen kurzfristig beheben können. Wir werden die Situation weiterhin beobachten und Sie über Änderungen und eventuelle Beeinträchtigungen Ihrer Lieferungen informieren. Um jedoch die Auswirkungen auf Ihre Arbeitsplanung so gering wie möglich zu halten und Honeywell in die Lage zu versetzen, Sie so gut wie möglich zu unterstützen, empfehlen wir Ihnen, uns frühzeitig über Ihre Bestellungen und Planungen zu informieren.

Wenn Sie Fragen zu einem bestimmten Produkt oder einer Bestellung haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Honeywell-Vertriebs- oder Kundenbetreuer oder senden Sie eine Nachricht an info.security.de@honeywell.com.

zurück